D1-Junioren Saison 2017-18

Aktuelles


Laden...
Trainer:

Christoph De Sio
Handy: 0162-4275425
e-Mail: fam.desio@hotmail.de



Helmut Christl
Handy: 0171-3616144
e-Mail: helmut-christl@t-online.de



Marcus Gottwald (Assistent/Berichte)
Handy: 0172-8254720
e-Mail: mc.gottwald@web.de

Trainingszeiten:

Montag und Mittwoch: 17:30 - 19:00 Uhr (Treffpunkt 17:15 Uhr)

Trainingsort:
Thierhaupten

Spielberichte Saison 2017-18

Bericht SVT D 1 vom 03.01.18 – Hallenturnier in Meitingen –
-D1 erarbeitet sich stattlichen 3.Platz beim Hallenturnier über dem Lech-
Torschützen: Jan Henning (3), Maxi Kopp (2), Daniel Koller (2), Vinzent Beale (2), Michel Durner, Benedikt Trenkler

In der Vorrunde von 8 Mannschaften erarbeiteten sich die Jungs mit 2 Siegen (4:0 Lech-Schmutter 3 und 4:1 Meitingen 3) sowie einer Niederlage zu Beginn des Turniers gegen SSV Anhausen mit einem unglücklichen 0:1 einen passablen 2.Platz in der Gruppe B. Jetzt mußte man im Halbfinale gegen den erstplatzierten Meitingen 2 ran, die mit allen Siegen Favorit des Spiels waren. Und die Jungs arbeiteten gut. Das Spiel mit dem Ball gefiel Ihnen, und so konnte man den Hausherren lange Zeit Parole bieten. Dann das 1:0 für die Hausherren und jetzt begann die hektische Phase. Ein Tor mußte her. Selbst der Torwart, Vitus Christl, hielt es die letzte Minute nicht mehr auf der Linie. Er stürmte mit seinen wackeren Mitstreitern auf das Tor, was leider nicht fiel. Die Enttäuschung über den Nicht-Final-Einzug war groß. Im kleinen Finale mußte man wieder gegen die Anhauser ran, mit denen noch ein Hühnchen zu rupfen war, waren es doch diese, die uns 3 Punkte in der Vorrunde entführten. Maxi Kopp sollte er heißen, der die Kugel erstmalig für uns über die Linie buxierte. Es waren aber noch von den 10-Minuten gute 5 zu spielen. In der letzten Min. dann der Nackenschlag und der Ausgleich in einem. Das Elfmeterschießen mußte den 3.Platzierten des Turniers ermitteln. Schnell waren 3 Schützen (Jan Henning, Benedikt Trenkler, Vinzent Beale) gefunden. Keeper „Katze Christl“ war geladen wie ein Böller in der Sylvesternacht. Und dieser war es, der gleich den ersten hielt. Jan lud nach und versenkte unhaltbar rechts oben. Den zweiten konnte Katze abermals mit seinen weit gestreckten Füßen rausholen und so reichte der nächste satte Treffer von Benedikt damit die Jungs den verdienten 3.Platz mit einer Medallie und einem kleinen Präsent mit über den Lech brachten. Sieger des Turniers im Spiel Biberbach gegen TSV Meitingen wurden die Hausherren, ebenfalls nach einem spannenden Elfmeterschießen.
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 10.12.2017 – Hallenturnier in Langweid –
-D1 überzeugt bei Budenzauber im Vorentscheid zur Lkrs-Meisterschaft-
Torschützen: Lucas Gottwald (4), Jan Henning (3), Michel Durner (2), Elliot Lutz (1)

Nach nur einem Hallentraining starteten die D1-Schützlinge Ihren Gang in die Hallensaison. Und das Sie wahre Hallenspieler sind, zeigten Sie mit einer überaus tollen Leistung. Im ersten Spiel fegten Sie den letztlichen Sieger Dinkelscherben mit 4:2 vom Platz. Im zweiten Match gegen die befreundeten Langweider gings knapp her. Leider war bei diesem Spiel für Vitus Christl schon Schluss, als sich dieser, sowie die Gegner nach einem Ball auf der Linie derart ins Zeug hängten, das er sich mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus fahren lassen mußte. Minutenlang war das Spiel unterbrochen. Die Null stand, aber Vitus mußte man schmerzlich abgeben. Jetzt musste Jonathan Gerich ins Gehäuse. Endstand aber trotzdem 0:0. Im dritten Spiel gegen Biberbach gewann man klar mit 4:1. Es lief richtig gut. Leider mußte man gegen die Liga-Rivalen M.Schmutter im 4.Spiel eine herbe 0:4 Schlappe einstecken. Die letzten 2 Spiele waren jetzt wirkliche Adrenalinspiele. Das 5. nun gegen Zusmarshausen. Auch hier bestand man Klasse mit 2:0 und irgendwie stand man bereits mit 1 Bein in der nächsten Runde. Beim letzten Spiel gings jetzt regelrecht um die Wurst. Der Gegner sollte der 3.Platzierte-Gersthofen heißen. Dinkelscherben war bereits zu diesem Zeitpunkt am Ziel und durch. Wir waren auf Rang 2 und hatten gleich viel Punkte wie Gersthofen aber mit 1 Zähler das bessere Torverhältnis. Also nur nicht verlieren und wir wären durch gewesen, so hätte man meinen Können. Die Gelben ging gleich richtig ab und schossen das 1:0. Ein Tor mußte jetzt irgendwie her. Alle drückten die Daumen. Und wie ein Wunder sollte es sein als sich Elliot Lutz sauber rechts durchtankte, flach auf Lucas schob und dieser kurz vor dem Ende den Ausgleich mit einem Schuss unter die Latte erzielte. Jetzt nur nix mehr zulassen. Die Spannung stieg. Dann diese blöde 5-Faul-Regel und ein 10 Meter gegen uns. Jonathan`s Stunde war geschlagen. Der Gegner lief an und Jonathan hielt den Ball ganz fest in seinem Händen als wollte dieser in nicht mehr hergeben. Die letzten Sekunden verstrichen und als der Schiri abpfiff war die Freude übergroß, dachte man, hätte doch den 2.Platz verteidigt. Denkste wurden wir aufgeklärt. Trotz besserem Torverhältnis zählt nämlich bei Punktgleichheit, und da kam Langweid auch noch auf 11 dazu, der direkte Vergleich. Und nachdem die gelben 1x gewonnen und wir und Langweid je unentschieden spielten war der TSV Gersthofen auf einmal von Platz 4 auf 2 vorgerückt. Wirklich schade! Aber Ihr habt es wieder gezeigt das Ihre ware Kämpfer seid! Und für den Vitus wolltet Ihr weiterkommen. Tolle Einstellung Jungs! Ihr ward die Sieger der Herzen!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 25.11.2017 um 10.00 Uhr ggn. TSV Leitershofen
-stark gekämpft und wichtige 3 Punkte entführt / Fastfood bei MC-Donalds-
Endstand: 0:1 (0:0)- Tor: Michel Durner

Im letzten Vorrunden-Auswärtsspiel beim TSV Leitershofen sollten die mitgereisten Fans wieder ein heisses Duell zweier ebenbürtigen Teams erfahren. Im ersten Durchgang egalisierten sich die Gegner. In Min. 10 ein Schuss durch Maxi Kopp nach Vorarbeit von Lucas Gottwald. In Min. 12 eine von vielen Ecken der Gäste die nicht sauber geklärt wurde und kurzzeitig der Atem stockte. In Min 20 dann wieder der SVT mit Lucas Gottwald welcher am Torwart schon vorbei war aber aus spitzem Winkel über das Gehäuse schoß. In Min 24 die erste Glanztat von „Katze“ Vitus Christl wieder über eine Ecke der Gäste. Einen Zeigerumdreh später musste dieser nochmals bei einem satten Schuss zur Ecke klären. Nach der Halbzeit drehten die Gäste auf und in der 32. Min. musste wiedermals unser Top-Schlussmann mit einer Fussabwehr klären. In den Minuten 42+45 rollten die Bälle wie eine Lawine auf Vitus ein. Beidesmale klärte der voller Energie geladene Vitus wirklich sehenswert. Dann kamen wieder SVT-Minuten. Und gar in der 54. Min. der viel umjubelte Torstoß durch Michel Durner durch Vorarbeit von Elliot Lutz, als dieser aus kurzer Distanz eiskalt die Kugel unter die Latte nagelte. Jetzt brennten die gelben Hausherren. In Min. 58 hatten diese Vitus schon bezwungen und der Schuss der Gäste prallte am rechten Posten ab. Verletzungsbedingt musste mehrmals gewechselt werden. Alle Schützlinge machten Ihre Sache mehr wie gut! Respekt Jungs! Starke Leistung! Den verletzten Lucas Gottwald (Fingerstauchung), Lucca de Sio (Wunde am Schienbein) sowie Coach Christoph De Sio (Knie-OP) wünschen wir gute Genesung!
Zum Abschluss der Vorrunde machte die SVT-Flotte dann einen Abstecher beim goldenen „M“ wo das Spiel bei BigMac und Pommes nachbesprochen und gefeiert wurde!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 18.11.2017 um 12.30 Uhr ggn. SSV Anhausen
-glückliches Unentschieden in der Nachspielzeit -
Endstand: 1:1 (0:1)- Tore: Lucas Gottwald

Gegen den Mitabstiegs-Kontrahenten SSV Anhausen wurden die Christl/DeSio-Schützlinge auf einen heissen Fight eingestellt. In Halbzeit 1 konnten die zuletzt gute Leistung des SVT nicht abgerufen werden. Irgendwie war der Wurm drin. In der 7.Min. ein vielversprechender Freistoß durch Goalgetter Lucas Gottwald, der das Leder aber unglücklicherweise an den rechten Pfosten setzte. In Min. 20 hatten die SVTler Glück, da der Schiri ein Gegentor des SSV aufgrund Abseits nicht anerkannte. In Runde 2 sollten es jetzt die SVTler richten. In Min. 40 ein schöner Schuss durch Sturmführer Lucas nach toller Vorarbeit von Elliot Lutz, aber der Keeper parierte. In der 45. sollte das Unglück seinen Lauf nehmen. Ecke für den SSV. Die Kugel flog an unseren Verteidiger Tim Kugler und prallte derart saublöd ab, daß Keeper „Katze“ Vitus Christl überrascht wurde, der Ball an seine Hüfte prallte und im Netz lag. Alle sahen sich verdutzt an. Tor für SSV. Der SVT lag hinten. Jetzt waren nur noch 15 Min Zeit die Schelte wett zu machen. Der Wille war zwar zu erkennen, aber der dafür notwendige Druck konnte nicht erzeugt werden um den SSV ernsthaft zu gefährden. Dazu passte das eine tolle Chance im 5er durch Elliot leicht vergeben wurde. Es sollte einfach nicht sein. Die Niederlage und die Enttäuschung war zum greifen nah. Aber der Herrgott hatte mit den Jungs ein nachsehen, denn in der 60+1 Min. konnte Lucas sich toll durch 2 Gegner durchsetzen und den Torwart auch noch glücklicherweise zum 1:1 tunneln. Der Jubel war groß, wenngleich ein 3er wichtig gewesen wäre. Jungs heute habt Ihr richtig Schwein gehabt!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 10.11.2017 um 17.30 Uhr ggn. FC Langweid
-Windböen helfen den Hausherren – durch Niederlage wieder auf Abstiegsrang -
Endstand: 3:0 (0:0)- Tore: Fehlanzeige

Zu Beginn starteten die SVT-Gäste sehr engagiert und stellten bereits in der 3.Min. mit einem Schuss von Lucas Gottwald durch Vorarbeit von Johannes Schreier, klar, daß Sie mitspielen konnten. Wiederum Lucas war es in Min. 7 als er leider knapp über den Torwart und das Gehäuse den Ball lupfte und verfehlte. Die Gäste hatten zunehmens Respekt vor den SVT-Schützlingen. Das Wetter war eisig und der Wind fegte über den Platz. In der 1.Halbzeit hatten die SVT-Schützlinge den 12.Mann (Wind) noch im Rücken. Nach der Halbzeit stellte der FC klar das sie ein eingespieltes Team sind und durchaus vorne mitmischen können. In Min. 41 ein wuchtiges Freistoßtor. Kurze Zeit später ein Eckball welcher durch eine „Windböe“ ins Tor befördert wurde. Die SVTler konnten nichts mehr entgegen halten. Das 3:0 kurz vor Schluss durch einen verunglückten Abschlag, welcher dem FC-Stürmer vor die Füße flog und dieser im Gegenzug eiskalt rechts unten einschob. Trotz der Niederlage freuten sich die SVT-Schützlinge in der warmen Kabine das das Spiel zu ende war, da es dem ein oder anderen richtig an der Nase fror.
Die nächsten 2 Spiele sind direkte Kontrahenten (18.11. Anhausen und 25.11 in Leitershofen) und wiederum äußerst wichtige Spiele. Dort heißt es Punkte einfahren Jungs! Viel Glück!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 04.11.2017 um 10.30 Uhr ggn. JFG Augsburg-West
-seit 4 Spielen ungeschlagen – toller Lauf beschehrt erstmalig Nichtabstiegsplatz-
Endstand: 1:2 (1:0)- Tore: Durner Michel, Schreier Johannes

Das das Auswärtsspiel eng werden würde war den Verantwortlichen klar, da die JFG Augsburg- West noch keinen 3er verzeichnen konnte, aber immer gut mitspielte und je knapp verlor. Nicht in Bestbesetzung aber einer guten Auswechselbank und einem ehemaligen Mitspieler, Vinzent Beale, reiste man voller Euphorie nach Augsburg. Bereits nach Spielbeginn merkte man, das die Hausherren ebenbürtig waren und so mancher technisch versiert war. Das viel umjubelte 1:0 der Heimtruppe in der 8.Min. als der Stürmer allein auf Vitus Christl zulief und selbst Ihm keine Chance lies. Die Nerven der Jungs begannen zu flattern. Keine Kugel kam richtig an. Kurz vor Halbzeit stellte man um, damit die Abwehr mehr Sicherheit bekam und das Mittelfeld die nötige Entlastung. Vinzent Beale war derjenige welcher der dies bewerkstelligte. Jetzt bekamen die Jungs wieder Sicherheit. Wenngleich die ein oder andere Chance auf beiden Seiten leichtfertig versemmelt wurde. Der Anschlusstreffer und der nötige Ruck durch die Mannen ging in der 37.Min. als Michel Durner auf den Heim-Keeper zulief und scharf flach einschob. Das Spiel stand jetzt auf Messers schneide. Jede Mannschaft wollte gewinnen. 15 Min. vor Schluss dann die Umstellung mit Lucas Gottwald in den Sturm. Der Schachzug ging auf. 3 Min. vor Schluss eroberte er den Ball, setzte sich rechts außen durch und passte mustergültig auf Johannes Schreier, der seinen Gegner verlud und mit seinem linken Hammerfuß dem Torwart das Nachsehen zeigte. Die Freude war rießig. Selten haben die Trainer die Spieler so hoch hüpfen sehen. Die Gegner waren völlig fertig und am Boden zerstört. Das Spiel endete kurz darauf mit 1:2 für den SVT. Wieder einmal konnte die D 1 einen so wichtigen 3er mit nach Hause nehmen und sicherte sich erstmalig einen Nichtabstiegsplatz (8.v.12). Seit 4 Spielen seid Ihr jetzt ungeschlagen! Jungs weiter so! Beim FC Langweid darf die Serie nicht reißen!
(Bericht Marcus Gottwald)

D 1 - Kinobesuch am 27.10.17 – Teambilding bei „Fuck Ju Göhte 3“

Statt die Fußballschuhe zu schnüren, gingen die Christl&DeSio-Schützlinge am spielfreien Wochenende kurzerhand Freitag-Abend ins Kino und schauten sich „Fuck Ju Göhte 3“ an. Im Kinofilm ging es um eine schwer erziehbare Schülerklasse dessen Abitur mehr als wie zum scheitern verurteilt war. Aber auch über Mobbing, Drogen, private Probleme der Schüler, die ersten Knutschversuche und allerhand anderer Dinge, mit denen sich heranwachsene Jungs und Mädels auseinandersetzen müssen. Lehrer Müller, Elyas M Barek, sollte es wiedermal richten. Und die Rechnung ging nach allerhand witziger und aufregender Szenen wiedermal auf. Er glaubte an seine Schüler und Sie glaubten an Ihn. Alle schafften das Abi. Ob der Film parallelen zur D 1 hat ? (:-)) Spieler # Trainer ? (:-)) Eher nicht. Der saisonbedingt neu zusammengewürfelte Spielerstamm muss sich noch finden. Die Jungs sind aber fleißig und hungrig nach mehr, was die Trainer von Spiel zu Spiel sichtlich positiv stimmt.
Am kommenden Samstag muss der nächste Auswärts-3er her. Auf geht’s Jungs!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 20.10.2017 um 18.00 Uhr ggn. SG Herbertshf-Meitingen
-trotz hektischer Endphase konnte ein wichtiger 3er eingefahren werden-
Endstand: 3:2 (3:0)- Tore: Lucas Gottwald (3-Hattrick)

Im Heimspiel gegen die befreundete SG Herbertshofen-Meitingen standen wichtige Punkte auf dem Spiel, nachdem gleich 4 Teams in der Saison absteigen werden. Gott sei Dank konnte in Bestbesetzung angetreten werden und nach Anpiff des Referees ging zu Gunsten des SVTs gleich richtig die Post ab. In Min. 2 ein Freistoß durch Lucas Gottwald, welcher abgefälscht wurde und knapp hinter der Linie aufsetzte. 6 Min. später dann wiederum durch den Goalgetter ein Droppkick ins Netz, nachdem der Keeper den ersten Schuss durch Johannes Schreier noch vereiteln konnte. Es lief richtig gut. Die Gäste bemühten sich zwar, aber „Keeper-Katze“ Vitus Christl war wiedermal ein Rückhalt der seines gleichen sucht in der Liga. In Min. 13+15 dann zwei schöne Spielzüge via Doppelpass über Elliot Lutz zu Lucas G., der leider beides male verfehlte. In Min. 20. dann eine Schrecksekunde als Katze Vitus mit einem heraneilenden Stürmer zusammenprallte, die Chance toll zu nichte machte, sich aber am rechten Oberschenkel einen ordentlichen Abdruck des gegnerischen Fussballschuhes zuzog. Jonathan Gerich mußte es jetzt richten. Das erlösende 3:0 dann durch eine Elliot-Ecke auf den heraneilenden Lucas G. der wuchtig einköpfte. Eigentlich sollte der Drops gelutschte sein könnte man meinen. Aber im Fußball gibt es keine Gesetze. So sollte das Pendel der 2.Halbzeit Richtung Gegner ausschlagen. In der 32. Min. konnte Julius Schischke noch klären, nachdem Jonathan schon geschlagen war. Einen Zeigerumdreh später sollte es aber dann so sein und über einen Freistoß gelang der Anschlusstreffer. Hektik kam auf dem Feld wie bei den Zuschauern auf. In der 39.Min. gab es gar eine Zeitstrafe für den Gäste, als der Verteidiger Vitus Christl förmlich zu Boden riss. Es ging jetzt hin und her. Die Gäste gaben nicht auf. In der 58.Min. dann ein schmeichelhafter Elfmeter für die Gäste. Das 3:2 folgte. Der Puls schnellte noch höher und die Hausherren waren froh als der Referee etwas über der Zeit endlich abpfiff.
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 14.10.2017 um 12.00 Uhr ggn. JFG Holzwinkel
-gutes Spiel der D 1 -Offensive fehlt Durchschlagskraft-
Endstand: 0:0 (0:0)- Tore: Fehlanzeige

Im 6. Punktspiel der Kreisklassen-Augsburg-Saison sollte der Aufwärtstrend weiter zu erkennen sein. Fahrlässigkeiten der ersten Minuten, in denen immer ein Tor kassiert wurde, wurden abgestellt und so egalisierten sich die Mannschaften in Hälfte 1 weitgehend. Nenneswert auf SVT-Seite in Min. 10 ein Lattenschuss von Johannes Schreier sowie von Keeper Jonathan Gerich, welcher in der 18.Min. eine 100%ige Chance der Hausherren toll vereitelte. In Halbzeit 2 zeigte sich die etwas ersatzgeschwächte und kränkliche SVT-9 von Ihrer besseren Seite. In Min. 32. ein Kopfball welcher am Tor vorbeiflog. In Min 44. eine starke Aktion über rechts außen von Vitus Christl der Johannes Schreier versuchte zu bedienen und dieser knapp am Gehäuse vorbeischob. 2 Min. später dann eine toller Flugball von Elliot Lutz auf Jan Henning welcher leider die Kugel nicht richtig traf und ebenfalls verfehlte. Min. 51. durfte dann Maxi Kopp einen Seitfall-Weitschuss abfeuern. Leider auch vorbei. In Min 56. dann aus einer SVT-Ecke heraus ein weiter Abschlag des Keepers über die SVT Abwehr Schischke/Trenkler/Kugler hinweg, aber auch die JFG sollte verfehlen. Die schönste Aktion sollte Vitus Christl in der 57. Min. haben, als er eine Elliot-Ecke mustergültig mit dem Kopf Richtung JFG-Gehäuse buxierte. Leider klärten die Hausherren auf der Linie. Die besseren Spielanteile hatten die SVT-Schützlinge. Die aufsteigende Tendenz konnte man klar sehen. Endstand 0:0. Weiter so Jungs!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 10.10.2017 um 18.00 Uhr ggn. SG Fischach
-in den Stauden war nix zu holen / 2.Runde war Endstation-
Endstand: 5:1 (3:0)- Tore: Gottwald Lucas

Im 2.Landkreispokalspiel bei der SG Fischach ging man erneut nach nur 2 Min. mit 1:0 in Rückstand. Einen Weitschuss der Hausherren konnte Jonathan Gerich noch über die Latte abwehren. Am 2:0 (22. Min.) konnte er jedoch nichts machen, da dies aus stark Abseits verdächtiger Position erzielt wurde. Noch das 3:0 in der letzten Min. der ersten Hälfte über einen weiten Flugball über die Abwehr des SVT zum föllig freistehenden Angreifer, der dann leichtes Spiel hatte. Kritische aber aufmunternde Worte zur Halbzeit halfen nur bedingt, denn das 4:0 durch einen starken Pass in die Tiefe zwischen den Verteidigern Koller Daniel und Tim Kugler hindurch. Das 5:0 durch das Tor des Tages mit einem abermals starken Tiefenpass und einem sehenswerten Lupfer über den herauseilenden SVT-Keeper. Den Anschlusstreffer zum Endstand von 5:1 erzielte Lucas Gottwald in der 58 Min., was lediglich Ergebniskosmetik bedeutete.
Kopf hoch Jungs! War doch nur ein Trainingsspiel! Samstag geht’s wieder um wichtige 3 Pkte.
(Bericht (Marcus Gottwald)

Bericht SVT D1 vom 06.10.17 ggn. (SG) SV Gessertshausen
Erster Sieg der D1 in der Kreisklasse.

Obwohl Ersatzgeschwächt hatte sich die D1 gegen den Gast vorgenommen im 5ten Spiel endlich zu punkten. Dazu musste zunächst die Abwehr stabilisiert werden, weil man in jedem Spiel zu früh teilweise deutlich in Rückstand geriet. Wir opferten dafür einen Stürmer und spielten mit Doppelsechs im Mittelfeld in dem Maxi Kopp vor der Abwehr unterstützte. Die Rechnung ging auch auf und man konnte den Gegner zu Beginn vom Tor weghalten, was aber zu Lasten der Offensive ging. Im Laufe der ersten Halbzeit wurde der Gegner stärker und vor allem Julius Schischke musste im Abwehrzentrum Schwerstarbeit verrichten, was er souverän rustikal erledigte. Die Aussenverteidiger Tim Kugler und Fabio Pröll halfen nach Kräften mit und so konnte man bis zur Halbzeit noch ohne nennenswerte Großchance auf beiden Seiten mit 0:0 in die Pause gehen.
In der 2ten Hälfte verstärkte Gessertshausen den Druck, was uns allerdings die Möglichkeit zu Kontern gab, die wir allerdings zunächst ungenutzt ließen, weil zu langsam der Ball nach vorne gespielt wurde. In der 38sten Minute wurde eine Balleroberung in der gegnerischen Hälfte schnell genutzt und Maxi Kopp konnte mit einem satten Schuss aus spitzen Winkel den vielumjubelten Führungstreffer markieren. Nun wurde es ein offener Schlagabtausch und vor allem die Gäste drückten auf den Ausgleich. Trotzdem hatte SVT durch einen Lattenknaller nach Freistoß durch Julius Schischke und nochmal einem Aussennetzknaller gute Chancen den Sack zuzumachen. Auch Jan Henning wurde 9-Meter verdächtig gebremst, als er Richtung Tor marschierte. Dafür blieb im Gegenzug auch der Pfiff für einen 9-Meter für die Gäste verwehrt, die sich viele Freistöße, Ecken und Chancen erarbeiteten. Diese wurden aber von Keeper Vitus souverän und teilweise aufreizend lässig entschärft und die Jungs davor warfen sich in jeden Angriff. So wurden wir letztendlich verdient mit 3 Punkten belohnt und haben die aufsteigende Formkurve endlich auch im Ergebnis umsetzen können. Weiter so.
(Bericht: Helmut Christl)

Bericht SVT D 1 vom 26.09.2017 um 17.30 Uhr ggn. SC Biberbach
-erster Sieg gibt Kraft für die Punktrunde / Tore wie am Fließband-
Endstand: 3:6 (2:4)- Tore: Gottwald Lucas (3-Hattrick), Fabio Pröll, Jan Henning, Johannes
Schreier

Im 1.Landkreispokalspiel beim SC Biberbach ging man, wie leider so oft, schnell mit 1:0 in Rückstand. In Min. 15. dann gar das 2:0 für die Hausherren. Gott sei Dank konnten die Jungs wiedermal den Schalter umlegen und die tolle Aufholjagd begann mit einem lupenreinen Hattrick von Lucas Gottwald. In Min. 18. - 24. bog er das Spiel alleine in Richtung SVT. Tor 1 durch tolles Dribbling im Strafraum und Torabschluss mit Links. Das 2.Ding, ein wirklicher Hammer, aus gefühlt 25 Meter, der unhaltbar beim Gegner einschlug. Tor 3. durch Ihn mit einer Weitschuss- Bogenlampe, alias Tennislop, welcher dem Torwart keine Chance lies. Jetzt waren die Jungs hungrig auf mehr. Das 4:2 in Min. 28 als sich Fabio Pröll ein Herz nahm und aus weiter Distanz abgefälscht den Ball schnurstrax ins Tor buxierte. Die Halbzeit 2 sollte den Zuschauern ebenfalls ein tolles D1-Spiel zeigen. Jetzt kamen die Hausherren und versuchten mit aller Macht den Anschlusstreffer zu erzwingen. In Min. 38/40/42 sollte der Keeper des SVTs, Jonathan Gerich, seinen 1*-Auftritt haben und wehrte ab was Ihm vor die Fäuste und Füsse flog. Er hielt den Jungs den Sieg fömlich fest. Klasse Jonathan! In Min. 45 dann ein Lattenkracher, nach Vorarbeit von Johannes Schreier, durch Daniel Koller. Die Kugel sprang aber dummerweise wieder von der Linie Richtung Spielfeld. Abermals wehrte Jonathan in Min. 48 eine satten Schuss ab. Die Zeit spielte für den SVT. Dann das endgültige 5:2-KO (56.Min.) für den SVT durch Jan Henning als er alleine auf den Torwart zulief und links unten eiskalt einschob. Johannes Schreier belohnte ebenfalls seine Leistung mit einem energischen Weitschusstreffer in Min.58. Das letzte Tor erzielte der SC in Überzahl zum Endstand von 3:6. Ein tolles Spiel auf beiden Seiten ging zu Ende! Eine wirklich tolle Mannschaftsleistung aller SVT-Jungs! Glück auf für das nächste wichtige Punktspiel!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 22.09.2017 um 18.00 Uhr ggn. SG Horgau
-aufsteigende Tentenz gegen Spitzenreiter zu erkennen-
Endstand: 2:3 (0:2)- Tore: Michl Durner, Jan Kutscher

Im 3.Punktspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer SG Horgau spielten die DeSio/Christl- Schützlinge auf heimischen Platz gut mit. In der 1.Hälfte ging man leider wieder schnell in Rückstand, wenngleich auch mehrere Chancen durch Lucas Gottwald ausgelassen wurden. Das 0:2 ebenfalls noch in Runde 1, welches den quirligen Spitzen der Gäste zuzuschreiben ist. In Halbzeit 2 nahm man sich dann vor den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Jungs kämpften, erarbeiteten sich Chancen, die Kugel wollte einfach nicht rein. Das 0:3 dann in der 45 Min. Jetzt sollte eine tolle Aufholjagd beginnen. Der viel umjubelte Anschlusstreffer durch Michl Durner als er sich aus halblinker Position ein Herz nahm und den Ball rechts oben reinhämmerte. Ein förmlicher Ruck ging durch die Truppe. Der Puls der Trainer schlug noch höher als Jan Kutscher aus kurzer Distanz den Ball durch die Füsse des Torwartes reinstocherte (50. Min.). Jetzt wurde es hektisch. Die Horgauer hatten zwar noch aussichtsreiche Chancen, welche aber „Katze“, alias Vitus Christl im Tor vereitelte. Auch der glücklose Lucas Gottwald hatte noch die ein oder andere Chance als er sich mehrfach kraftvoll durchtankte aber beim Abschluss leider knapp am Häuschen vorbeischob. Es sollte heute einfach nicht sein. So ging das Spiel 3:2 verloren. Die Jungs haben aber eine deutliche Tendenz nach oben gezeigt. Kämpfen können Sie. Jetzt muss nur noch der 1.Sieg her, dann soll der Bann gebrochen sein. Glück auf Jungs! Toll gespielt!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 20.09.2017 um 18.00 Uhr ggn. JFG M.-Schmutter
-erste Halbzeit naja vergessen wir – zweite Halbzeit gut-
Endstand: 1:6 (1:6)- Tore: Lucas Gottwald

Im Fußball ist ja bekanntlicherweise alles möglich, so auch in der 1.Hälfte der D 1 des SVT. Schnell ging man auf dem glitschigen Fußballfeld mit 0:1 in Rückstand. Das 2.+3.Tor für die JFG fielen durch Unachtsamkeiten und ungenügender Konsequenz in allen Bereichen. Förmlich jeder Schuss ein Gäste-Treffer. Da sollte der Anschlusstreffer durch Lucas Gottwald, welcher sich gegen 2 Gegner durchsetzte und dem Keeper keine Chance lies, auch nicht viel bringen. Das 4.-6. Tor gar noch in Halbzeit 1. Die Trainer und Spieler waren bedient. Nach einer klaren Halbzeitansprache spielten die Jungs wie ausgewechselt. Chancen stellten sich ein. Das nötige Glück fehlte zudem beim ein oder anderen Schuss durch Michl Durner, Maxi Kopp und Lucas Gottwald. In Halbzeit 2 hatte der SVT die besseren Spielanteile, konnte aber keinen Treffer mehr erzielen. Jetzt heißt es Teamgeist zeigen, Schwächen ablegen und auf der 2.Halbzeit die positiven Elemente aufbauend mitnehmen. Kopf hoch Jungs! Die Saison ist noch lang!
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 16.09.2017 um 11.00 Uhr
-im 1.Punktspiel ordentlich unter die Räder gekommen-
Endstand: 3:9 (2:7)- Tore: Lucas Gottwald, Maximilian Kopp, Daniel Koller

Tore am Fließband fielen im 1.Punktspiel auswärts bei der JFG Lech-Schmutter. Leider zappelte der Ball meist in den SVT-Maschen. Schnell gingen die Hausherren durch ein unglückliches Eigentor in Führung und erhöhten in Min 7 bereits auf 2:0. Der Anschlusstreffer fiel, als sich Johannes Schreier sauber links durchtankte, in den Rücken der Abwehr passte und Lucas Gottwald satt einnetzte. Einen Zeigerumdreh später abermals ein Eigentor der Gäste zum 1:3. Das 4. und 5. Tor der JFG in Min. 22+23 durch starkes Pass-Spiel und technische Überlegenheit. Der 2.Treffer der Hausherren fiel durch Maximilian Kopp in der 24.Min. als Lucas Gottwald sich durchsetzte, querpasste und Maxi den Ball willensstark einschoss. In der ersten Hälfte erhöhte dann die JFG um weitere 2 Treffer gar noch auf 7:2. In der 2.Halbzeit wurde es dann ruhiger und der SVT spielte besser mit. Auf die Erhöhung auf 8:2 folgte ein sehenswerter Schuss von Verteidiger Daniel Koller zum 8:3. Das letzte Tor sollte die JFG wieder erzielen zum Endstand von 9:3. Hier war nix zu holen! Kopf hoch Jungs! Ihr seid jetzt in der Kreisliga angekommen... weiter Gas geben und kämpfen (:-)
(Bericht Marcus Gottwald)

Bericht SVT D 1 vom 09.09.2017 um 10.30 Uhr
-nach 0:2 gegen die SG Hollenbach-Petersdorf noch ordentlich ausgeteilt!-
Endstand: 2:7 (1:0)- Tore: Eliot Lutz (3), Johannes Schreier (3), Lucas Gottwald

Beim benachbarten Kreisliga-Team SG Hollenbach-Petersdf begann die erste Halbzeit recht munter. Eine ausgeglichene 1 Hälfte mit besseren Spielanteilen bei den Gästen des SVTs. Leider ging man nach 5 Min. mit 0:1 in Rückstand. Chancen zum Ausgleich gab es vermehrt. Das Zusammenspiel und der Wille passte. Die 2.Halbzeit sollte so manches auf den Kopf stellen. Voller Tatendrang versuchten die SVT-Schützlinge den Ausgleich, doch die Kugel wollte nicht ins Netz. Besser machten es die Hausherren und verpassten den Gästen das 2:0 (35 Min.) durch einen zu schwachen Rückpass zu Jonathan Gerich, der immer wieder so manche Schüsse gut parierte. Keine drei Min. später sollte endlich der Treffer der Gäste durch Eliot Lutz, durch tolle Vorarbeit von Lucas Gottwald erfolgen. In Min. 40 dann das 2:2 durch einen satten Linksschuss des eifrig auftretenden Johannes Schreier. Man spürte förmlich das die De Sio/Christl-Schützlinge jetzt hungrig waren, spielten gut zusammen und traten als Mannschaft auf. Der Führungstreffer zum 3:2 abermals durch Eliot nach Vorarbeit von Lucas. Das 4:2 (48.) dann wieder durch Johannes durch einen satten Schuss. Das 5:2 durfte der beste Assist-Spieler Lucas dann selber machen, als er mit dem Knie/Bauch den Ball über die Linie drückte. Der Wille der Hausherren war jetzt gebrochen. Das 6. und 7.Tor wieder durch Eliot und Johannes zum Endstand von 2:7 für den SVT. Weitere Chancen durch Jan (Latte) oder Maxi (satter Weitschuss) waren zu verzeichnen. Einzig das Umschalt- und Aufbauspiel waren machmal verbesserungswürdig. Trotzdem ein super Spiel wenn man bedenkt das Ihr neu zusammengewürfelt wurdet. Glückwunsch und weiter so! Nächste Woche geht’s bereits um echte Punkte!
(Bericht Marcus Gottwald

Bericht SVT D 1 vom 24.08.2017 um 18.00 Uhr
-erstes Trainingsspielchen gegen die eigene D3 SG Baar/Münster/Echsheim/Thierhaupten-
Endstand: 4:3 (0:3)- Tore: Lucas Gottwald (5), Vitus Christl, Tim Kugler

Das erste Kennenlernspielchen gegen die eigene SG richteten die DeSio/Christl-Schützlinge am Waldsportplatz in Baar aus. Beiden Teams merkte man eigentlich fast nicht an, daß Sie erst zusammenwachsen, und das gewisse Spielverständnis finden müssen, sind doch beide Teams gänzlich neu vormiert worden. Beide Trainer wechselten fleißig aus und 3 Schützlinge des SVTs spielten fest bei der SG mit. In Hälfte 1 zwei Tore durch Lucas Gottwald und Tim Kugler zum 0:3, wenngleich Jonathan Gerich im Kasten, sowie die Hintermannschaft des SVTs gute Aktionen verhinderte.
In Hälfte 2 dann der Wechsel der Führungsspieler Gottwald/Christl in die SG um die Abwehr des SVTs zu fordern. 3 Treffer von Lucas und 1er von Vitus sorgten für den knappen Sieg der SG. Beide Trainer waren sichtlich zufrieden mit dem ersten Match. Weiter so Jungs!
(Bericht Marcus Gottwald)

© Sportverein Thierhaupten 1948 e.V. - www.svthierhaupten.de - Alle Rechte vorbehalten